Erfolgstagebuch – die kleinen und großen Siege feiern

Das Erfolgstagebuch gilt als Geheimwaffe erfolgreicher Menschen.
Wie wir bereits wissen, ist das richtige Mindset für unseren Erfolg sehr wichtig. Das Erfolgstagebuch kann dir dabei helfen, deine Erfolge richtig wahrzunehmen, anzuerkennen und zu steigern. Wie genau das funktioniert, erfährst du nun. 

 

Was ist ein Erfolgstagebuch? 

Ein Erfolgstagebuch ist, wie der Name bereits andeutet, ein Tagebuch, in dem man seine Erfolge niederschreibt. Dies ist also der bedeutende Unterschied zum klassischen Tagebuch, in dem man alle Erfahrungen, Gedanken und Gefühle festhält. Dies kann nützlich sein, um das Erlebte zu verarbeiten und den Kopf freizubekommen, jedoch strebt das Erfolgstagebuch eine differenzierte Funktion an. [1]

In deinem Erfolgstagebuch kannst du deine Erfolge, erkämpften Ziele, konstruktiven Erfahrungen und positive Erlebnisse festhalten. Hierbei sind berufliche als auch private Erfolge gemeint.

Welches Format dein Erfolgstagebuch hat, ist zunächst völlig unerheblich. Wichtig ist, dass es dir gefällt, du etwas positives mit dem Tagebuch verbindest und dich beim hineinschreiben gut fühlst. Du kannst daher selbst auswählen, ob es pink, blau oder rot sein soll, mit Linien oder doch lieber kariert. Zu empfehlen ist allerdings ein neues Tagebuch auszuwählen, was lediglich für deine Erfolg designiert ist.

 

Wozu der Aufwand? 

Dein Erfolgstagebuch ist nicht bloß eine Freizeitbeschäftigung, sondern liefert dir eine Vielzahl von Vorteilen, die nachhaltig sind. 

Wenn du dir die Mühe machst, eine Erfolgstagebuch zu führen, veränderst du dein Mindset und konzentrierst dich auf das, was du bereits geschafft und geleistet hast, also auf die positiven Dinge in deinem Leben.[2]
In der heutigen Zeit befinden wir uns dank Social Media im vermeintlichen Konkurrenzkampf mit der gesamten Welt. Der Fokus liegt für die meisten Menschen darauf, was sie alles noch zu erreichen und zu erledigen haben. Auszeichnungen werden der Reihe nach gejagt, dennoch bleibt das Selbstwertgefühl oftmals auf der Strecke. Zu oft wandern einem negative Sätze wie „Das schaffe ich nicht“ oder „Ich bin dafür nicht gut genug“ durch den Kopf.[2]

Mit einem Erfolgstagebuch erinnerst du dich selbst daran, wie erfolgreich du bereits bist, auch wenn du in deinem Leben vielleicht noch nicht dort angekommen bist, wo du gerne wärst. Du kannst also damit dein Selbstwertgefühl verbessern und dich selbst immer wieder feiern. Denn was zählt ist, dass du die kleinen als auch die großen Erfolge anerkennst.

 

Zusätzlich bietet dir dein Erfolgstagebuch eine Menge Motivation. In schwierigen Zeiten, in denen es mal nicht so gut läuft, kannst du durch dein Erfolgstagebuch blättern und dich daran erinnern, wie gut sich der Erfolg für dich anfühlt. Du wirst motiviert und hast wieder neue Kraft für das, an dem du gerade arbeitest. Das Erfolgstagebuch hilft dir, in beschwerlichen Zeiten nicht so schnell aufzugeben, sondern weiterzumachen und sich deinen Zielen zu nähern. [1]

 

Motivierte Menschen, die sich selbst und ihre Fähigkeiten kennen, sind zunehmend erfolgreich.[2] Somit kannst du deinen Erfolg mithilfe des Tagebuchs auch steigern und dich weiterentwickeln

 

Wie führe ich ein Erfolgstagebuch? 

Ein Erfolgstagebuch zu führen ist im Grunde kinderleicht, denn es ist an keinen Ort oder Zeit gebunden, da du in der Gestaltung völlig frei bist. 

Wichtig ist, dass du dein Erfolgstagebuch, wie auch das klassische Tagebuch, jeden Tag führst und nicht nur, wenn dir danach ist. Die Disziplin hilft dir vor allem zu Beginn zu erkennen, dass du jeden Tag kleine und große Erfolge erlebst, diese aber für gewöhnlich im Trubel des Alltags untergehen. 

Nimm dir also Abends, wenn dein Tag zu Ende geht, etwas Zeit für dich und dein Tagebuch. Hierbei ist es sinnvoll, sich ein ruhiges Plätzchen zu suchen, an dem du ungestört bist, um dich ganz auf dich und deine Erfolge konzentrieren zu können. Wenn dir deine Erfolge nicht sofort einfallen ist dies keineswegs schlimm. Gehe deinen Tag durch und überlege, was du gemacht hast und wer dir begegnet ist. Gerne kannst du so deinen gesamten Tag noch einmal durchlaufen, um keine Erfolge und positiven Erlebnisse auszulassen. 

Du kannst in deinem Tagebuch dann berufliche und private Erfolge aufteilen und diese getrennt aufschreiben. Es bietet sich an, die Erfolge chronologisch niederzuschreiben, dies ist allerdings kein Muss. 

Wenn du möchtest, kannst du zum Schluss noch den oder die wichtigsten Erfolge des Tages markieren. Hast du all dies abgeschlossen, kannst du nun stolz auf dich selbst sein, dass du wahrhaftig erfolgreich warst. 

 

Den gleichen Ablauf wiederholst du dann an jedem Tag und in Windeseile wird sich dein Erfolgstagebuch füllen, da du deutlich mehr positive Ereignisse erlebst, als du vielleicht denkst. 

 

Erfolgstagebuch und Achtsamkeit 

Wer achtsam lebt oder mehr Achtsamkeit in seinen Alltag integrieren möchte, wird bei der Führung eines Erfolgstagebuch nicht ausgeschlossen. Im Gegenteil: Achtsamkeit kann dir sogar bei deinem Tagebuch helfen.
Wie wir bereits wissen, bringt uns die Achtsamkeit unter anderem in das Hier und Jetzt zurück. Wir nehmen unser Leben bewusst wahr und können aktiv Initiative zeigen. Die Achtsamkeit kann uns also helfen, wenn wir am Abend jeden Tages unsere Erfolge aufschreiben, dass wir uns unsere Erfolge schneller ins Gedächtnis rufen, da wir tagsüber bewusst und klarsichtig durch den Alltag gegangen sind. Zusätzlich hilft uns eine achtsame Einstellung, im Moment des Geschehens unsere Erfolge direkt wahrzunehmen und nicht bloß am Ende jeden Tages. Wir führen also auch tagsüber ein Erfolgstagebuch in unserem Kopf, welches wir dann am Abend zu Papier bringen können. 

Es zeigt sich, die Achtsamkeit und das Erfolgstagebuch ergänzen sich ausgesprochen gut. 

 

Siege feiern

„Vergiss nicht, Erfolg ist die Belohnung für schwere Arbeit.“ – Sophokles [3]

 

Für jeden Erfolg, den du verzeichnen kannst, hast du etwas getan und dich angestrengt. Es ist ganz egal, ob es sich um „Kleinigkeiten“ handelt oder um Erfolge, die du dein ganzes Leben nicht vergessen wirst. Dein Erfolgstagebuch lehrt dich, dass jeder Erfolg, den du erlebst, wichtig ist und es wert ist, diesen zu feiern. 

Es ist reine Übungssache ein Auge für die eigenen Erfolge zu bekommen. Gib also nicht so schnell auf, sondern feiere das, was du geschafft hast. 

 

Geschrieben von Cassandra 

 

Quellen:

[1] https://karrierebibel.de/erfolgstagebuch/

[2] https://arbeits-abc.de/erfolgstagebuch/

[3] https://www.ausdauerblog.de/zitate-motivation/

Related Articles

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.