Reflexion der Übungsvorschläge Für mich waren die Übungen relatib leicht, da ich schon jahrelang Yoga mache. Trotzdem sind sie sehr wohltuend. Insbesondere die dazu angeleitete Atemtechnik ist sehr entspannend und ich komme zur Ruhe. Ich erkenne Grnezen, in dem die Dehnung u stark ist, es schmerzt. Mein Körper würde sagen, sei nachsichtig, gelassen, langsam, zwinge dich zu nichts. Die automatisierten Reaktionen sind mir bewusster geworden. Ich habe auhc mit freunden darüber gesprochen. Ich finde Zähne putzen, duschen oder auch der Weg zur Arbeit sind solche Momente, die ich abspule, und oft nebenbei noch etwas anderes mache. Weil ich es langweilig finde, oder eben nur schnell von A nach B kommen möchte. Ich finde es nicht so schwer, auf solche Reaktionen zu kommen oder sie zu erkennen, sondern dann auch dem die volle Aufmerksamtkeit zu schenekn. Widerum leichter fiel es mir, beim Arbeitsweg. Da versuche ich keine Msuik in die Ohren zu stecken, oder auch bei Spaziergängen, sondern ganz bewusst zu gehen/zu spazieren. Mit möglichst allen Sinnen.

You do not have access to this note.